Kanalmanagement und Kuration

Kanalmanagement und Kuration

Inhalte aus dem CMS können auf den verschiedenen Kanälen disponiert werden.

Über umfangreiche Kurationsmöglichkeiten kann z.B. die Startseite flexibel und dynamisch mit Inhalten bestückt oder verschiedene Inhalte zu einem Dossier zusammengefasst werden. Durch eine leistungsfähige Inhalte- und Media-Asset-Suche können bestehende Inhalte einfach wiederverwendet werden.

  • Kostenlose Demo anfordern

Kontextspezifisches und zeitgesteuertes Ausspielen von Inhalten

Kanalmanagement
  • Nutzung der Metadaten für die kontextspezifische Ausspielung von Inhalten
  • Disponierung von Inhalten und Media Assets für die verschiedenen Kanäle
  • Zeitgesteuerte Veröffentlichung von Inhalten

Weitere Funktionen:

  • Manuelle Anpassung oder automatische Synchronisierung eines Inhaltes für die verschiedenen Kanäle
  • Durch die medienneutrale Datenhaltung im CMS können verschiedene Workflows realisiert werden: Möglich sind Online-to-Print-, Print-to-Online- oder kanalneutrale Modelle

Einfaches Kuratieren von Inhalten

Kuration
  • Einzelne Bausteine von Inhalten und Media Assets können durch Kurations-Werkzeuge zu neuen Kompositionen (z.B. Themen-Dossiers) zusammengefasst werden
  • Manuelle und/oder nach kollaborativen Algorithmen automatisierte Disponierung von Startseiten, lokalisierten Startseiten, Rubrikseiten, etc.
    • Carina Brugger, Channel Managerin Print, Regionalmedien Austria AG

      Carina Brugger, Channel Managerin Print, RMA

      „Die Möglichkeit, kurz vor Druck eingreifen zu können, die Schnelligkeit, wie Artikel umgebaut oder in der Zeitung ausgetauscht werden können.

      Das hatten wir weder in Indesign, noch in einem anderen System. Das war für die Redaktion der größte Vorteil.“

    • Ingo von Brunn, Leiter Digital, Berliner Woche

      Ingo von Brunn, Leiter Digital, Berliner Woche

      „Die konkrete Reichweite in Bezug auf Sitzungen hat sich innerhalb des ersten Monats nach Umstellung bereits um 66 Prozent gesteigert.

      Das ist ein signifikanter Anstieg. Grundsätzlich ist die Tendenz weiterhin sehr positiv anhaltend.“

    • Bodo Krause, Verlagsleiter, Berliner Woche

      Bodo Krause, Verlagsleiter, Berliner Woche

      „Die Ressourcen wurden vollständig für Betrieb und Administration aufgewendet, eine Weiterentwicklung war ohne Zusatzaufwand nicht mehr möglich.

      Wir brauchten ein anständiges Online-Publishing-System. Das war der Stand, als Gogol in unser Blickfeld geraten ist.“

    • Oswald Hicker, Chefredakteur Niederösterreich, Regionalmedien Austria AG

      Oswald Hicker, Chefredakteur Niederösterreich, RMA

      „Das alles passiert im Webbrowser. Das heißt, wovon die Redakteure immer geträumt haben, das haben wir.

      Sie können im Web-Café in Rom Ihre Zeitung machen, wenn Sie wollen.“

    • Marion Fink, Projektmanagerin Online, Marktspiegel

      Marion Fink, Projektmanagerin Online, Marktspiegel

      „Kleinanzeigen sind eine klassische Kernkompetenz für Anzeigenblätter.

      Mit dem Kleinanzeigenportal möchten wir unsere Leser mit in die digitale Welt nehmen und verhindern, dass sie zu anderen digitalen Anbietern abwandern. Wir spüren immer wieder, dass unsere Leser solche Angebote auch unbedingt in ihrer Zeitung haben wollen.“

    • Beatrix Gutmann, Social Media Managerin, Lokalkompass

      Beatrix Gutmann, Social Media Managerin, Lokalkompass

      „Leserreporter sind ganz anders als ursprünglich vielleicht einmal befürchtet und eine große Unterstützung für die Redaktion.

      Für die einzelnen Anzeigenblätter natürlich auch, weil der Leserreporter einfach am Geschehen teilnimmt und darüber berichtet. Für die Redaktion ist das wirklich eine Entlastung.“