Marktbericht über Verbreitung, wirtschaftliche Bedeutung und Wettbewerb der Gratiszeitungen in Europa: jetzt einfach downloaden

Allgemein, News, Online, Print, Trends

Marktbericht über Verbreitung, wirtschaftliche Bedeutung und Wettbewerb der Gratiszeitungen in Europa: jetzt einfach downloaden

Marktbericht über Verbreitung, wirtschaftliche Bedeutung und Wettbewerb der Gratiszeitungen in Europa: jetzt einfach downloaden

Zeitungssterben, sinkende Auflagen – das Thema Lokalzeitungen wird intensiv in den Medien diskutiert. Gratiszeitungen hingegen stehen nicht im medialen Fokus, obwohl der Anteil der Gratiszeitungen am Werbeumsatz der Zeitungen im EU-Schnitt über ein Drittel beträgt. Wer mehr wissen will, hat es schwer, sich einen Überblick zu verschaffen: Informationen gibt es allenfalls zu den einzelnen Ländern und oft nur in Landessprache. In der neuen Studie von Gogol Publishing sind nun erstmals Daten aus unterschiedlichen europäischen Ländern zusammengefasst und interpretiert worden, um ein Bild zu zeichnen, welche Rolle die Gratiszeitungen in den Ländern spielen.

Um Zahlen zur Reichweite, zum Werbeumsatz und Auffälligkeiten und Unterschiede der einzelnen Länder zu bekommen, haben wir eine Studie erstellt, die wir zum kostenlosen Download anbieten. Darin geben eine Analyse der Wettbewerbssituation und Case Studys zu ausgewählten Verlagen Aufschluss, wer warum erfolgreich am Markt agiert.

Die Analyse und Auswertung erfolgt dabei zum Beispiel durch den Vergleich der verschiedenen Länder bei Fragen wie “Welchen Anteil hat die Gratiszeitung am Werbeumsatz der Zeitungen?” oder “Welche Online-Reichweite haben die Top 5 Gratiszeitungsverlage in ihrem Land?” Des Weiteren gibt es zu jedem beteiligten Land einen Überblick über den Werbeumsatz pro Kopf, die Reichweite und die Wettbewerbssituation des Gratiszeitungsmarktes. Es werden auch mehrere Fallstudien gezeigt, die die Erfolgsgeschichten verschiedener Unternehmen wie zum Beispiel der Regionalmedien Austria AG oder der Newsquest Media Group erzählen.

Die Broschüre finden Sie als PDF zum Download unter: www.gogol-publishing.de/eu-studie



Gogol Publishing auf Facebook