deutsch
Menü öffnen

Zeitungsmacher-Umfrage 2016

Gogol Publishing hat Verlagsentscheider deutscher Lokalzeitungen zum Management freier Mitarbeiter befragt. Hier sind die Ergebnisse.

1.

Keine Randerscheinung - Freie Mitarbeiter überall im Einsatz

Auf jeden Redakteur kommen im Schnitt knapp 2 freie Mitarbeiter

    Anzahl Redakteure
Anzahl freie Mitarbeiter

2.

Ohne freie Mitarbeiter keine lokale Berichterstattung

Inhalte von freien Mitarbeitern machen einen signifikanten Anteil der gedruckten Zeitung aus

Zeitungsmacher-Umfrage 2016 - Statistik: Ohne freie Mitarbeiter keine lokale Berichterstattung
Anteil der Inhalte von freien Mitarbeitern
keine Angabe Keine Angabe
20-40% 20-40%
40-60% 40-60%
60-80% 60-80%
80-100% 80-100%

3.

Großes Potenzial für eine bessere Planung und Koordination von Freien

Nur 9% der Verlage nutzen bereits einen digital abgebildeten Prozess für die Auftragsvergabe bei freien Mitarbeitern

Zeitungsmacher-Umfrage 2016 - Statistik: Großes Potenzial für eine bessere Planung und Koordination von Freien
Kein vorgegebener Prozess - jeder Redakteur entscheidet selbst Kein vorgegebener Prozess - jeder Redakteur entscheidet selbst
Vorgegebener Prozess inklusive Dokumentation jedes Auftrages per E-Mail Vorgegebener Prozess inklusive Dokumentation jedes Auftrages per E-Mail
Eigenes Computersystem für die Auftragsvergabe Eigenes Computersystem für die Auftragsvergabe
Sonstige Sonstige

4.

Vorteile der Digitalisierung werden noch nicht genutzt

Bei 77% der Verlage senden freie Mitarbeiter ihre Inhalte noch per E-Mail an die Redaktion

Zeitungsmacher-Umfrage 2016 - Statistik: Großes Potenzial für eine bessere Planung und Koordination von Freien
Überwiegend an die E-Mail-Adresse des beauftragenden Redakteurs Überwiegend an die E-Mail-Adresse des beauftragenden Redakteurs
Sammel-E-Mail-Adressen für einzelne Ressorts / Redaktionen mit manueller Bearbeitung Sammel-E-Mail-Adressen für einzelne Ressorts / Redaktionen mit manueller Bearbeitung
E-Mails werden über Sammel- E-Mail-Adressen für einzelne Ressorts / Redaktionen direkt automatisiert verarbeitet und ins Redaktionssystem übergeben E-Mails werden über Sammel- E-Mail-Adressen für einzelne Ressorts / Redaktionen direkt automatisiert verarbeitet und ins Redaktionssystem übergeben
Freie können direkt ins Redaktionssystem arbeiten Freie können direkt ins Redaktionssystem arbeiten
Sonstige Sonstige

5.

Hoher Aufwand bei der Aufbereitung der Inhalte für die Kanäle

82% der freien Mitarbeiter liefern nur rohen Text und Bilder an die Redaktion

Zeitungsmacher-Umfrage 2016 - Statistik:
Freie Mitarbeiter schicken in der Regel den Text und Bilder als eigenes Dokument oder den reinen Text und Bilder als Anhang in der E-Mail Freie Mitarbeiter schicken in der Regel den Text und Bilder als eigenes Dokument oder den reinen Text und Bilder als Anhang in der E-Mail
Freie Mitarbeiter können ihre Inhalte auftragsbezogen für Print vorformatieren (“auf Zeile schreiben”), ohne dabei Zugriff auf andere Funktionen im Redaktionssystem zu bekommen Freie Mitarbeiter können ihre Inhalte auftragsbezogen für Print vorformatieren (“auf Zeile schreiben”), ohne dabei Zugriff auf andere Funktionen im Redaktionssystem zu bekommen
Sonstige Sonstige

6.

Inhalte von Freien werden auf allen Kanälen genutzt

Nur wenige Verlage dürfen die Inhalte von freien Mitarbeitern nicht auf allen Kanälen nutzen

Zeitungsmacher-Umfrage 2016 - Statistik:
Inhalte können auf allen Kanälen genutzt werden Inhalte können auf allen Kanälen genutzt werden
Inhalte können nur für Print verwendet werden Inhalte können nur für Print verwendet werden
Verwendung muss pro Auftrag einzeln geregelt werden Verwendung muss pro Auftrag einzeln geregelt werden

7.

Qualität der Inhalte freier Mitarbeiter wird nicht systematisch verbessert

Möglichkeiten der Digitalisierung werden nicht genutzt, um den Freien Feedback zu geben

Zeitungsmacher-Umfrage 2016 - Statistik: Großes Potenzial für eine bessere Planung und Koordination von Freien
Entscheidet jeder Redakteur für sich ist nicht organisatorisch verankert Entscheidet jeder Redakteur für sich, ist nicht organisatorisch verankert
Es gibt verbindliche Schulungsmaßnahmen für Freie Es gibt verbindliche Schulungsmaßnahmen für Freie
Freie bekommen regelmäßig die redigierte Fassung ihrer Artikel zugesandt Freie bekommen regelmäßig die redigierte Fassung ihrer Artikel zugesandt
Inhalte von Freien sind mit Ihrem Namen auf der Webseite veröffentlicht Inhalte von Freien sind mit Ihrem Namen auf der Webseite veröffentlicht
Freie haben schon beim Einsenden der Inhalte eine Vorschau auf die Inhalte Freie haben schon beim Einsenden der Inhalte eine Vorschau auf die Inhalte
Sonstige Sonstige

8.

Inhalte von Vereinen & Co sind das Soziale im Lokalen

Bei erstaunlich vielen Verlagen werden von Vereinen & Co. geschickte Inhalte für die Zeitung verwendet

Zeitungsmacher-Umfrage 2016 - Statistik: Großes Potenzial für eine bessere Planung und Koordination von Freien
Ja, ausgewählte Vereine oder andere regelmäßige externe Inhalte-Lieferanten schicken Inhalte über die gleichen Kanäle wie Freie Mitarbeiter Ja, ausgewählte Vereine oder andere regelmäßige externe Inhalte-Lieferanten schicken Inhalte über die gleichen Kanäle wie Freie Mitarbeiter
Ja, Vereine oder andere regelmäßige externe Inhaltelieferanten schicken Inhalte an eine allgemeine Adresse des Verlags Ja, Vereine oder andere regelmäßige externe Inhaltelieferanten schicken Inhalte an eine allgemeine Adresse des Verlags
Nein, bisher werden diese nicht berücksichtigt Nein, bisher werden diese nicht berücksichtigt
Sonstige Sonstige

9.

Fast JEDER ist im Verein - und interessiert sich damit für die Inhalte

Ein substantieller Teil der Inhalte im Lokalen kommen von externen Autoren abseits von freien Mitarbeitern

Zeitungsmacher-Umfrage 2016 - Statistik:
0-20% 0-20%
20-40% 20-40%
40-60% 40-60%

10.

Kaum Unterstützung durch digitale Systeme

Ca. 30% ihrer Zeit verbringen Redakteure im Schnitt mit dem Management freier Mitarbeiter und externer Inhalte-Lieferanten

Zeitungsmacher-Umfrage 2016 - Statistik:
0-20% 0-20%
20-40% 20-40%
40-60% 40-60%